"Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit besteht darin, als Erwachsener einer zu bleiben."

(Pablo Picasso)

 

 

 

 

 

 

"Wenn wir Kinderzeichnungen betrachten, trifft uns nicht selten eine Wehmut. Eine Wehmut, dass wir durch allles das, was wir erlebt haben gebildet wurden, verbildet worden sind oder auch eingeengt worden sind in unserer kindlichen Freiheit, was wir verlernt haben. Eine Sehnsucht nach dem Unmittelbaren, eine Sehnsucht nach der Freude am einfachen Ausdruck. Wie wunderbar ist es, wenn sich eine Künstlerin mit dieser Sehnsucht vehement konfrontiert und eine Malerei entwickelt, eine Art des Selbstausdrucks, die permanent auf dem Weg ist, zurück zu dieser Authentizität, dieser Unmittelbarkeit."

 

Jo Pellenz, Kurator der art pul über die Arbeiten von Andrea Much